Möchtest Du auch…

  • deinen Stempelspass erweitern und nebenbei etwas dazu verdienen?
  • Stampin’ Up! -Produkte selbst günstiger einkaufen?
  • die Produkte und Kataloge von Stampin’ Up! früher als andere bekommen?
  • deine kreativen Ideen mit anderen teilen, sie inspirieren und von Stampin’ Up! -Produkten begeistern?
  • von einem weltweiten Netzwerk profitieren und Dich austauschen?
  • selbst bestimmen, wann und wie viel du arbeitest?

…dann würde ich mich freuen, wenn du dich als unabhängiger Stampin’ Up Demonstrator meinem Team Stempelfinger anschließt. Für weitere Informationen kannst du mich gern anrufen (034263/70152) oder mir eine Email schreiben (isabel.kaubisch@gmail.com).

Falls du dich bereits entschieden hast, kannst du dich über den folgenden Link registrieren.

>>>ONLINEANTRAG für neue Demonstratoren<<<

Du benötigst dazu lediglich folgende Informationen:

  • deine persönlichen Kontaktdaten
  • Kreditkarteninformationen oder Informationen zum Lastschriftverfahren (vollständige Bankverbindungsdaten einschließlich IBAN und SWIFT/BIC)
  • wie dein Starterset zusammengestellt werden soll

Schon kurz nach dem Abschließen des Onlinevertrages bekommst du per Email deine Demonstratoren-ID und ein temporäres Passwort und damit Zugang zu der wundervollen Welt von Stampin’ Up!

Ich würde mich sehr über Team-Zuwachs freuen und dich mit Rat und Tat unterstützen. Als extra Dankeschön bekommst du von mir ein kleines Willkommens-Präsent (Beispiel hier) und die Möglichkeit, über Steffis Bastelblogs (von Stempelwiese) einen eigenen Blog zu erstellen.

***************

Als Vorgeschmack auf die große, weltweite Stampin’ Up! Familie kannst du dir das Video “Employee Lip Dub!” anschauen, welches die Mitarbeiter des Hauptsitzes in Utah für die US-Convention 2012 aufgenommen haben.

Dein Stempelfinger

Logo_Unterschrift


FAQ zum Demonstrator werden bei Stampin’ Up!

  • Wieviel Geld muss ich investieren um Demonstrator zu werden?
    Zum Einstieg kaufst du einmalig ein Starter-Set für 129 €. Das Starter-Set kannst du dir ganz individuell, nach deinen Wünschen, mit exklusiven Stampin’ Up! Produkten aus allen aktuellen Katalogen bis zu einem Wert von 175 € zusammenstellen! Obendrauf bekommst du noch Geschäftsmaterialien (das sind z. B. ein 8er-Pack Kataloge, Bestellformulare oder aktuelle Flyer) im Wert von ca. 60 €. Dein Starter-Set hat also einen Gesamtwert von bis zu 215 €.
  • Was sind meine Vorteile als Demonstrator?
    Du erhältst 20 % Preisnachlass auf deine Bestellungen (berechnet wird dieser aber auf den Netto-Warenwert) und je nach Monatsumsatz weitere Rabatte. Bei Workshop-Bestellungen erhältst du demnach die Differenz zwischen der Bestellsumme und dem als Demonstrator zu zahlenden Betrag als Direktverdienst. Zudem bekommst du alle Kataloge ca. 4 Wochen vor dem offiziellen Erscheinen und auch alle entsprechenden neuen Produkte exklusiv im Demo-Vorverkauf. Über die Demonstratorenseite steht dir der Zugang zur weltweiten Community (Demonstratorenforum) offen. Außerdem stehe ich dir natürlich bei Fragen jederzeit gern zur Verfügung.
  • Was macht man als Demonstrator?
    Du entscheidest selbst, wie dein Weg bei Stampin’ Up! aussehen soll! Du kannst Workshops veranstalten, dein eigenes Team aufbauen, einen Blog gestalten, usw. – musst aber nichts von alle dem tun. Selbstverständlich kannst du deine Demonstratorentätigkeit bei Stampin’ Up! auch nur für dich nutzen. Wenn du keine Workshops abhalten möchtest, reicht es aus, deine eigenen Bestellungen abzugeben und/oder vielleicht Bestellungen von Freunden und Verwandten zu sammeln. Wichtig ist nur, dass du deinen vierteljährlichen Mindestumsatz (mehr dazu weiter unten) erreichst.
  • Was hat es mit dem Mindestumsatz auf sich?
    Es gibt einen Mindestumsatz, den du erreichen solltest, um deinen Statuts als unabhängiger Stampin’ Up! Demonstrator aufrecht zu erhalten. Im Quartal musst du einem Umsatz von 360,00 € (brutto) erzielen. Dazu zählen aber auch deine eigenen Bestellungen.
  • Was passiert, wenn ich den Mindestumsatz nicht erreiche?
    Du hast die Chance, die Differenz deines erforderlichen Umsatzes zuzüglich des neuen Quartalsumsatzes im neuen Quartal auszugleichen. Den Mindestumsatz vom vorherigen Quartal musst du aber innerhalb des ersten Monats im neuen Quartal ausgleichen. Dieser Monat wird als Pending-Monat bezeichnet. Wenn du merkst, dass du den Mindestumsatz nicht mehr erreichen kannst oder nicht alles so klappt, wie du es dir vorgestellt hast, dann gibst du einfach keine Bestellungen mehr auf und beendest damit deine Tätigkeit als Demonstrator. Das Vertragsverhältnis erlischt dann automatisch, wenn der vierteljährliche Umsatz nicht mehr erreicht wird. Du musst keine Ware zurückgeben und bist auch nicht an weitere Verpflichtungen gebunden.
  • Welche rechtlichen Dinge muss ich beachten?
    Wenn du deine Tätigkeit als Stampin’ Up! Demonstrator ausübst, also Workshops anbietest, Ware verkaufst oder deine Tätigkeit als Demo bewirbst, dann musst du ein Gewerbe anmelden. Das ist relativ unkompliziert und klingt schlimmer, als es ist. Aber dann bist du steuerlich auf der sicheren Seite.
  • Kann ich auch in dein Team kommen, wenn ich nicht aus deiner Umgebung komme?
    Natürlich. Du bist in meinem Team herzlichen Willkommen, auch wenn du nicht in meiner Nähe wohnst. Das ist für Stampin’ Up! absolut unerheblich. Wir können schließlich auch über verschiedene Formen der modernen Kommunikation in Verbindung treten. 😉
.